schnell eine Diät durchmachen

Idealgewicht – was ist das?

Fast jeder von uns macht sich - die einen weniger, die anderen mehr – Gedanken über sein Gewicht. Es gibt ganz verschiedene “Gewichtdenker”. Zum Beispiel die gemütlichen, die sich sagen: “Tja, ich bin wirklich langsam etwas mollig” und sich dann schmunzelnd vom Spiegel abwenden. Dann haben wir diejenigen, welche sich das selbe sagen, dann aber anfangen Diäten zu suchen oder, im besten Fall, Sport zu treiben. Die dritte Kategorie ist die gefährliche und immer unglückliche. Diese Menschen haben stets das Gefühl zu dick zu sein und leben ihr Leben für eine gute Figur, wobei hier die Gefahr sehr groß ist, dass es zu Bulimie oder Magersucht kommen kann.

Das Thema Gewicht, wie alle anderen körperlichen Schwachpunkte, hängen fast immer mit der Psyche zusammen. Natürlich spielt auch das Alter eine große Rolle aber Probleme mit ihrem Gewicht haben meistens nur jüngere Leute. Hier ist der Trend schlank und rank zu sein von den Medien gesteuert und jeder der dem Ideal nicht entspricht hat sofort einen, wenn auch noch so kleinen, Minderwertigkeitskomplex. Aus diesem Grunde ist wie wichtigste Frage die jeder sich selber stellen muss ganz klar: Bin ich WIRKLICH zu dick? Kann es sein, dass ich für irgend jemanden bestimmten schlanker zu sein habe oder besteht sogar die Möglichkeit, dass ich ein ganz anderes Problem habe und meine Figur nur als “Prügelknabe” dienen muss? Und wenn ich zugenommen habe, was ist der Grund? Ist dieser möglicherweise in Richtung “Frust” zu suchen?

Wenn einer dieser Gründe zutrifft, kann das Problem gelöst werden, indem die Ursache beseitigt, bzw. erkannt wird.

Ist kein ersichtlicher Grund für zunehmendes Gewicht ersichtlich, gibt es verschiedene, Methoden, um wieder in den Bikini zu passen. Der erste und wichtigste Punkt ist, dass man sich ein Ziel setzt und dieses konsequent anstrebt – ohne Ausnahmen. Der Körper wird mit gezielter Ernährung auf “schlankere” Kost umgestellt oder am Anfang mit einer gezielten Diät um ein paar Kilos erleichtert. Schnelldiäten wie die Kohlsuppen-Diät, die Max-Planck-Diät und andere – meisten 2 Wochen dauernde – Diäten können durchgeführt werden, sind aber nicht sehr gesund und sollten nicht wiederholt durchgeführt werden. Nach einer solchen Diät, wenn die ersten Kilos gepurzelt sind, muss eine gute und einfach durchführbare Kost erarbeitet werden. Es muss darauf geachtet werden, dass die Ernährung nicht einfach nur gesund, sondern auch ausgewogen und vor allem, für Ihre Lebensweise, durchführbar ist. Es nutzt nichts wenn Sie sich eine Diät vornehmen bei der das Mittagessen ein Gericht ist, welches Sie in Ihrer Büropause nirgends erhalten und auch nicht von zu Hause mitnehmen können.

Und das Wichtigste: Es nützt auf die Dauer absolut gar nichts wenn Sie schnell eine Diät durchmachen und genau wie vorher weiterleben. Eine Diät ohne Sport ist wie ein Butterbrot ohne Brot – oder ohne Butter. Das Eine geht gar nicht ohne das Andere!